Live, individuell, kostenlos: Sichern Sie sich jetzt Ihre persönliche Online-Präsentation!

Testung

Bioresonanztestung

Die Bioresonanz gehört – wie die Akupunktur oder die Homöopathie – in den Bereich der Komplementärmedizin. Es handelt sich dabei um ein Konzept der Alternativ-Medizin, das wissenschaftlich noch nicht anerkannt ist. Sie ersetzt nicht die schulmedizinische Abklärung. Die Bioresonanz 3000 Supra ist aber eine hervorragende Ergänzung für ganzheitlich orientierte Ärzte und Therapeuten, die zusätzlich moderne Informationstechnologien in ihrer Praxis einsetzen möchten. Die Bioresonanztestung stellt für die Therapeuten eine Möglichkeit der Auswertung dar, um die tiefer liegenden Ursachen für Beschwerden festzustellen. Die Bioresonanztestung ist, genau wie die Bioresonanztherapie, vollkommen schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen. Es ist die Kraft des Bewusstseins, die sich im Rahmen therapeutischer Rituale manifestiert.

Bioresonanz Auswertung: Ablauf und Nutzen der Testung mit Bioresonanz

Als Analyse- und Regulierungsmethode ist die Bioresonanz in der konventionellen Medizin bisher nicht anerkannt. Dennoch gibt es mehrere wissenschaftliche Forschungen, die belegen, dass Kräfte aus dem elektromagnetischen Bereich einen tiefgreifenden Einfluss auf biologische Systeme ausüben. Auch positive Erfahrungsberichte von Behandelten, Heilpraktikern und Ärzten sind ein deutliches Indiz dafür, dass die Bioresonanzmethode für zahlreiche Anwendungsfälle immer größeren Anklang findet.

Wichtig ist, dass die Methode der Resonanztherapie – falls erforderlich – als Ergänzung zu einer schulmedizinischen Diagnose und Behandlung und nicht als Ersatz zu verstehen ist. Insofern die allgemeinmedizinische Behandlung notwendig ist, sollten also immer auch beim schulmedizinischen Arzt die Symptome abgeklärt werden. So kann sichergestellt werden, dass eine eventuell vorhandene Störung im Körper ganzheitlich betrachtet wird.

Oft ist es allerdings auch so, dass Störungen im Körper bereits vorhanden sind, bevor sich erste Symptome zeigen. In der Bioresonanzlehre wird davon ausgegangen, dass Störfaktoren wie Allergien, Schwermetalle oder andere physische und psychische Belastungen bestimmte Schwingungen aussenden, die die natürlichen Schwingungen des Körpers stören. Der Körper bzw. das betroffene Organ geht mit der Schwingung der Störelemente in Resonanz – eine Disharmonie entsteht, die langfristig zu Erkrankungen führen kann. Sogar chronische Krankheiten können die Folge sein.

Durch die Bioresonanztestung können störende Schwingungen frühzeitig identifiziert und bewertet werden. Somit wird die Grundlage für eine ganzheitliche Betrachtung geschaffen, um den Organismus wieder in Resonanz mit den gesunden Schwingungen zu bringen.

Bioresonanzanalyse: Wie der Test abläuft

Die Bioresonanz-Analyse ist ein bioenergetisches Testverfahren zur Ermittlung von Belastungen im Körper des Patienten. Basierend auf den Ergebnissen der Testung und einem ausführlichen Patientengespräch kann der Therapeut die erforderlichen Behandlungsschritte festlegen.

Bei der Testung können das Bioresonanzgerät und die damit gekoppelte Software bereits zum Einsatz kommen. Die Schwingungen des Behandelten werden ermittelt und mit den Werten in den umfangreichen Datenbanken der Software abgeglichen. Die Bioresonanz-Testung ist für den Patienten schmerz- und nebenwirkungsfrei. Besonders praktisch: Schon parallel zur Anamnese kann der Patient ganz entspannt und unkompliziert getestet werden.

Die Bioresonanz-Diagnose umfasst auch ausführliche Kommunikation.

Durch die moderne Technik von Bioresonanzgeräten wie Bioresonanz 3000 können in kürzester Zeit zahlreiche digitalisierte Substanzen – sogenannte Nosoden – getestet werden. Einzelne Nosoden müssen nicht manuell im Bioresonanzgerät platziert werden, sondern können via Software einfach ausgewählt und automatisch abgerufen werden. So kann der Therapeut effizient arbeiten und deutlich mehr Zeit für das erforderliche Patientengespräch verwenden.

Sie möchten mehr erfahren?

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten und Anwendungsgebiete der Bioresonanztherapie.

Schwingungsmuster

Wann kommt der Bioresonanztest zum Einsatz?

Manche Belastungen des Körpers werden nicht durch Viren, Bakterien oder Pilze ausgelöst. Sie begründen sich oft in Veränderungen des individuellen Frequenzmusters im elektromagneten Feld des Körpers. Nicht immer gehen diese Veränderungen mit eindeutigen Symptomen einher, wie es bei Krankheiten durch Viren oder Bakterien der Fall ist. Deshalb ist die genaue Abklärung der Ursachen so wichtig. Die tiefgreifende Analyse der Schwingungsmuster mittels Resonanztherapie soll Aufschluss darüber geben, was genau die reibungslose Kommunikation zwischen den Zellen stört. Mithilfe der passenden Regulation sollen die krankhaften Schwingungen eliminiert und die Zellen wieder in eine gesunde Resonanz gebracht werden.

Die Bioresonanzmethode kann sowohl in der Humanmedizin eingesetzt werden als auch in der Veterinärmedizin. Die Testauswertung erfolgt bei Mensch und Tier mittels Software. Für die anschließende Bioresonanztherapie können beim Menschen zwei Hand-Elektroden unterstützend eingesetzt werden. Bei Tieren kann für die Behandlung eine praktische Manschette (Hunde, Katzen, Kleintiere) oder eine Matte (Pferde, Kühe und andere Großtiere) zum Einsatz kommen.

Die Bioresonanztestung und die daraus resultierende begleitende Behandlung zur schulmedizinischen Therapie dient unter anderem zur:

  • Ursachenfindung bei physischen und psychischen Problemen
  • Ursachenfindung bei akuten und chronischen Problemen
  • Unterstützung bei Allergien
  • Unterstützung bei geopathischen Belastungen (z.B. Schlafplatzuntersuchungen, Elektrosmog)
  • Unterstützung zur Ernährungsoptimierung
  • Unterstützung bei Suchtproblemen
  • Ausleitung und Entgiftung
  • Stärkung und Regulation
  • Steigerung der Fitness
  • Unterstützung in der Sportmedizin
  • Unterstützung bei Unternehmensberatung und Coaching jeglicher Art
Bioresonanz Diagnostik für Mensch und Tier

Sie sind Arzt oder Heilpraktiker und möchten die Bioresonanztestung durchführen?

Profitieren Sie beim Kauf unseres Systems zur Bioresonanzanalyse und -therapie von unserem direkten Service.

Ganzheitliche Diagnostik mit Bioresonanz 3000

Heilpraktikerin Christiane Waldmann nutzt Bioresonanz 3000 begleitend bei der Auswertung

Warum ist eine gut durchgeführte Testung so wichtig?

Die Bioresonanztestung, die aus der Testung und dem ausführlichen Gespräch mit dem Patienten besteht, bildet die Grundlage für alle weiteren Behandlungsschritte. Ohne eine gut durchgeführte Analyse kann die Regulation in der Resonanztherapie nicht die gewünschten Effekte erzielen.

Folgen von Umweltbelastungen wie klimatische Probleme, Elektrosmog oder Schwermetalle zeigen sich meist nicht bei der Labordiagnostik. Ebenso verhält es sich mit psychischen Überlastungen durch Stress oder falsche Ernährung. Mit der ganzheitlichen Bioresonanzmethode können auch eventuelle Ursachen von Erkrankungen aufgespürt werden, die sich beispielsweise in einer disharmonischen feinstofflichen Schwingung oder einer Störung im körpereigenen elektromagnetischen Feld äußern und der konventionellen Medizin dadurch verborgen bleiben könnten.

Nach einer Bioresonanzanalyse und der Regulation mit Bioresonanz berichten Heilpraktiker und Patienten häufig von deutlich weniger Beschwerden oder sogar einem völligen Abklingen der Symptome. Die Basis für diese positiven Bioresonanztherapie Erfahrungen ist eine umfassende Bioresonanztestung. Das Gerät Bioresonanz 3000 hat hier seine Stärken und kann dank seiner einfachen Anwendung sowohl in der Testung als auch in der Regulation eine effektive Unterstützung der schulmedizinischen Behandlung sein. Anwender:innen und Patient:innen berichten zudem von den positiven psychologischen Effekten (Psy-Effekte) durch die Kombination von komplementärmedizinischer Bioresonanz und der herkömmlichen schulmedizinischen Therapie.

Möglichkeiten zur Testung und Regulation für Ihre Praxis

Die Bioresonanztestung kann sowohl in der Praxis als auch mobil durchgeführt werden. Daher eignet sich das Verfahren für viele Anwender, wie beispielsweise Ärzte und Heilpraktiker, Veterinär-Therapeuten, Energetiker, Mentaltrainer und Coaches, Psychotherapeuten, Fitnessberater oder Agrar-Fachkräfte.

Teilweise sind für einen umfassenden Bioresonanztest komplizierte Geräte im Einsatz, deren Handhabung viel Übung erfordert und die gerade für mobile Therapeuten schwierig in der Anwendung sind. Bioresonanz 3000 geht dabei neue Wege und kombiniert eine einfache Anwendung mit einem großen Funktionsspektrum. Die Bedienung des Systems erfordert – wie bei anderen Medizinprodukten – Fachwissen und sollte daher von einem Arzt, einer ausgebildeten Heilpraktikerin oder einem geschulten Therapeuten durchgeführt werden. Aber: Unser High-Tech-Gerät zur Bioresonanzanalyse und -regulation ist als Gerät der Klasse 1 nach dem Medizinproduktgesetz zertifiziert. Daher kann es sowohl von ausgebildeten Heilpraktiker:innen, Mediziner:innen, Pflegepersonal oder Hebammen als auch von Heilpraktiker:innen in Ausbildung verwendet werden.

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten der Bioresonanztestung und Regulation mit Bioresonanz 3000. Erweitern Sie Ihr Angebot in der ganzheitlichen Heilkunde und profitieren Sie bei einem Kauf von unserem direkten Service! Sie haben noch offene Fragen zum Bioresonanztest, zur Regulation oder den Anwendungsgebieten der Bioresonanz? Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Online-Präsentation, in der wir Ihnen gern unser System und dessen Möglichkeiten vorstellen und Ihre ganz persönlichen Fragen beantworten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Geschrieben von: Karlheinz Sauer, Heilpraktiker

Karlheinz Sauer ist ausgebildeter Heilpraktiker und Psychologischer Berater. Zusammen mit seiner Frau Birgit Sauer beschäftigt er sich seit 1995 intensiv u.a. mit den Themen Bioresonanz, NLP (Neurolinguistisches Programmieren), Kinesiologie und Farbtherapie. 2007 entwickelten sie zusammen mit Heinz Röslmeier das Bioresonanzgerät „Bioresonanz 3000“. Karlheinz Sauer ist Experte für Bioresonanztherapie und vermittelt sein Wissen seit Jahren in zahlreichen Schulungen, Seminaren, Workshops und Fortbildungen.